| Startseite | Kontakt | Impressum
zur Startseite
Aktuelles
Horse & Dog Trail
Schnupperprüfung
Horse & Dog Trail Cup
Pflichtpattern
Sponsoring 2012
Sponsoring 2011
Sponsoring 2010
Sponsoring 2009
Presseberichte 2012
Presseberichte 2011
Presseberichte 2010
Presseberichte 2009
Presseberichte bundesweit
- Bayern
Presseberichte 2008
Presseberichte 2007
Presseberichte 2006
Presseberichte 2005
Ergebnisse 2012
Ergebnisse 2011
Ergebnisse 2010
Ergebnisse 2009
Ergebnisse 2008
Ergebnisse 2007
Termine
Regelwerk
Presseberichte
Unser Buch
Kontakt
Impressum

Ergebnisse vom 1. Bundesfinale Horse & Dog Trail-Cup 2009

Beim 1. Bundesfinale vom Horse & Dog Trail-Cup 2009 starteten am 26.09.2009 auf der German Open in Riedstadt 12 qualifizierte Reiter/Pferd/Hund-Teams von 7 teilnehmenden Landesverbände.

 

Der Titel "Bestes Deutsches Horse & Dog Trail-Team" ging an Angela Mariana Koser mit ihrem Pferd Peppa und Hund Yougene vom Landesverband Baden-Württemberg.

 

Wir möchten noch mal allen Sponsoren herzlich danken für Ihre Unterstützung, denn ohne sie wäre der Horse & Dog Trail-Cup in 7 Landesverbänden mit 1. Bundesfinale nicht möglich gewesen.

  • Firma Continental & Pullmann
  • Horse & Dog - The Outfitter
  • St. Hippolyt
  • Happy Dog
  • FLEX-ks
  • Bioranch
  • Meiner Wenigkeit: Zentrum für Pferd & Hund - Sabine Lang

Diese Sonderprüfung mit Pferd & Hund war auch auf der German Open der Publikumsmagnet, so dass es für einige Zuschauer vor dem Eingang hieß: "Du musst leider draußen bleiben". Denn in der Halle waren nicht einmal mehr Stehplätze frei.

Die Zuschauerränge applaudierten und tobten nach jedem gestarteten Dreiecksgespann. Es waren einige Fanclubs auch mit Landesflaggen erkennbar. Man spürte die Begeisterung aller Beteiligten und den Zuschauern an diese Prüfung. Auch den Richtern sah man die Freude in den Gesichtern an, denn alle qualifizierten Pferd/Hund-Reiterteams zeigten außergewöhnlich gute und harmonische Leistungen und hatten sichtlich Spaß im Parcours.

So steht jetzt schon fest...wir sehen uns wieder...bis zum nächsten Jahr, zum 2. Bundesfinale Horse & Dog Trail-Cup 2010.

 

 

Auszug aus dem Pressebericht des "Westernreiter" der EWU (Jörg Brückner):

 

Angela Mariana Koser holt sich mit Peppa und Yougene im "1. Bundesfinale Horse & Dog Trail-Cup 2009" den Pullmann-Sattel.


Riedstadt war auch Austragungsort für das Bundesfinale im Horse & Dog Trail. Sieben Landesverbände hatten sich an dem von Sabine Lang organisierten Wettbewerb beteiligt und Qualifikationsturniere ausgetragen. Die jeweils zwei besten Reiter je Landesverband durften zum Finale. Hier winkte dem Sieger neben den sportlichen Ehren vor allem auch ein von Continental & Pullman gesponserter "Horse & Dog-Sattel" und das "Hundehinderniss Jumpholie" entwickelt von Sabine Lang. 


Die Entscheidung über den Sieger wurde den Richtern leicht gemacht. Angela Mariana Koser steuerte auf ihrer Peppa Bar Delmaso so souverän durch den Kurs und ihr Hund Yougene war dermaß „bei Fuß“, dass alle drei Richter ihr die Höchstnote gaben. Das waren 36 Platzierungspunkte.


Tie auf dem dritten Rang


Dahinter war es ganz eng. Mit 29 Platzierungspunkten blieb die Zweitplatzierte einen Zähler vor zwei weiteren Reitern. Diesen zweiten Rang erklomm Nicole Jeske auf Shades Of Fury und mit Winnie Pooh an ihrer Seite. Der dritte Platz wurde bei jeweils 28 Platzierungspunkten durch Tie entschieden. Hier hatte Nicole Bonitz auf Charon und mit Lutz das Glück auf ihrer Seite. Der un-dankbare vierte Rang ging an Alfred Rinderknecht-Rath auf FR Smart O Lena und mit der Golden Retriever-Hündin Amyway vom Kohlsbachtal.
Auf 25 Platzierungspunkte kam als Fünfte Alexandra Brausch auf One Againe Jetsetter und mit July an ihrer Seite. Sechste wurde Silke Lahann auf Matthews Tivio und mit Jana (22). Als Siebte steuerte Christina Petrone durch den Parcours. Sie präsentierte sich auf Cheyenne und mit Tana (17). Die weitere Platzierung: 8. Luise Stuppi mit Sturmwind / Bandit (14), 9. Sabine Panier mit Henry / Amy (14), 10. Kerstin Wagner mit Shagyra / Bandley (11), 11. Heike Geißendörfer mit Anatol / Toika (8) und 12. Stefanie Jansen mit Bipol / Smarty (3).

 

Hier das gesamte Ergebnis:

 

1. Bundesfinale Horse & Dog Trail-Cup 2009

 

Platz

Punkte

Reiter

LV

Pferd

Hund

1.

36

Koser, Angela Mariana

BAWÜ

Peppa Bar Delmaso

Yougee

2.

29

Jeske, Nicole

WSTF

Shades of Fury

Winnie Pooh

3.

28

Bonitz, Nicole

SAAR

Charon

Lutz

4.

28

Rinderknecht-Rath Alfred

BAWÜ

FR Smart O Lena

Anyway vom Kohlbach

5.

25

Brausch, Alexandra

SAAR

One Againe Jetsetter

July

6.

22

Lahann, Silke

ME/VP

Matthews Tivio

Jana

7.

17

Petrone, Christina

WSTF

Cheyenne

Tana

8.

14

Stuppi, Luise

RLP

Sturmwind

Bandit

9.

14

Panier, Sabine

BAY

Henry

Amy

10.

11

Wagner, Kerstin

B/BRA

Shagyra

Bandley

11.

8

Geißendörfer, Heike

BAY

Anatol

Toika

12.

3

Jansen, Stefanie

B/BRA

Bipol

Smarty

 

Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Teams zu dieser super erbrachten Leistung!

 



Starterliste und Pattern vom 1. Bundesfinale "Horse & Dog Trail-Cup 2009"

Zum Vergrößern bitte anklicken!

 

Für das 1. Bundesfinale im Horse & Dog Trail-Cup 2009, dieser in insgesamt 7 Landesverbänden (Rheinland/Pfalz und Saarland haben sich zusammengeschlossen) ausgeschrieben wurde, qualifizierten sich jeweils die 1. und 2. platzierten Teams.

 

Hier das Pattern für das 1. Bundesfinale im Horse & Dog Trail-Cup 2009 zum Download:

 

Folgende 13 Reiter mit ihren Pferden & Hunden haben dies erreicht und werden auf dem 1. Bundesfinale auf der German Open am 26.09.2009 nachmittags in Riedstatt (bei Darmstadt) starten:

 

LV Baden-Württemberg

  • Alfred Rinderknecht-Rath mit Pferd FR Smart o Lena und Hund Amyway vom Kohlsbachtal
  • Angela-Mariana Kosel mit Pferd Peppa Bar del Maso und Hund Yougene

LV Bayern

  • Sabine Panier mit Pferd Henry und Hund Amy
  • Heike Geißendörfer mit Pferd Anatoll und Hund Toika

LV Berlin-Brandenburg:

  • Kerstin Wagner mit Pferd Shagyra und Hund Bandley
  • Stefanie Jansen mit Pferd Bipol und Hund Smarty

LV Mecklenburg-Vorpommern

  • Lahann Silke mit Pferd Matthews Tivio und Hund Jana (LV HH/SH)

LV Rheinland-Pfalz

  • Stuppi Luise mit Pferd Sturmwind und Hund ?
  • Marquardt, Daniela mit Pferd Kid of Jeronymo und Hund?

Saarland

  • Brausch Alexandra  mit Pferd One Againe Jetsetter und Hund?
  • Bonitz, Nicole mit Pferd Charon und Hund?

LV Westfalen

  • Jeske Nicole mit Pferd Doolins Shenandoah und Hund Winnie Pooh
  • Petrone Christina mit Pferd Cheyenne und Hund Tana

Wir freuen uns sehr, dass so viele Starter nach Riedstatt anreisen und wünschen Euch viel Spaß und Erfolg mit Euren Vierbeinern!

Wir sehen uns auf der German Open und drücken alle die Daumen!

 

Mike Stöhr und Sabine Lang

 



Ergebnisse aller Landesverbände des Horse & Dog Trail-Cup 2009

 

Insgesamt nahmen 7 Landesverbände beim Horse & Dog Trail-Cup 2009 teil. Die Landesverbände Rheinland-Pfalz und Saarland haben sich dafür zusammen geschlossen.

 

Hier finden Sie die Ergebnisse aller teilnehmenden Landesverbände.

 

Nach dem letzten Wertungsturnier erhalten nach einer Endwertung von jedem Landesverband die 1., 2., und 3. Platzierten viele Sachpreise. Folgende Firmen unterstützen den Horse & Dog Trail-Cup mit ihren hochwertigen Sachpreisen: Preisverteilung siehe hier...

  • Firma Continental & Pullmann
  • Horse & Dog - The Outfitter
  • St. Hippolyt
  • Happy Dog
  • FLEX-ks
  • Bioranch
  • Zentrum für Pferd & Hund - Sabine Lang

Dafür möchte ich mich auch noch mal ganz herzlich bedanken, denn ohne die Sponsoren wäre dieser Cup nicht möglich!

 

Bei dieser Endwertung von jedem Landesverband werden die  jeweils 1. und 2. Platzierten sich für das 1 Bundesfinale qualifizieren. Auf der German Open (Deutsche Meisterschaft im Westernreiten der EWU) werden diese Teams das harmonische Zusammenspiel zwischen Mensch, Pferd & Hund im Trailparcours unter Beweis stellen.

-------------

Herzlichen Glückwunsch Euch mit Euren Vierbeinern zu dieser  super erbrachten Leistung!

 

Wir freuen uns sehr, dass Ihr so fleißig am Horse & Dog Trail teilgenommen habt und so der Horse & Dog Trail immer publiker wird.

Denn es ist eine besondere Prüfung, mal was anderes, für Zwei- und Vierbeiner, eine Herausforderung und macht allen Beteiligten viel Spaß. 

 



Veranstaltungsort und Termin für das 1. Bundesfinale des Horse & Dog Trail-Cup steht nun fest!

Das 1. Bundesfinale findet auf der German Open der EWU am 26. September 2009 ca. mittags auf dem Gestüt Burghof in 64560 Riedstadt-Wolfskehlen (bei Darmstadt) statt.

Der „Zucht-, Reit- Ausbildungsstall“ bietet hervorragende Bedingungen: Die Show wird in einer 25x60 Meter großen Reitarena ausgetragen. Zum Abreiten stehen eine 20x40 Meter große Halle sowie ein sehr großer Außenplatz zur Verfügung. Darüber hinaus bietet die Anlage eine sehr große Freifläche, auf der die Stallzelte und separat davon auch die Camper unterkommen.

Der Burghof ist ein FN-Reitstall A mit vier Sternen. Die Anlage bietet im Alltag fast alles an, was eine Anlage bieten kann: Neben den hervorragenden Infrastruktur-Bedingungen auch professionelle Trainer, Pferdezucht und -verkauf, Pferdeurlaub in Zimmern auf dem Burghof und vieles mehr. Insgesamt erstreckt sich der Burghof auf 85 Hektar landwirtschaftliche Fläche. Mehr Informationen gibt es unter www.brodhecker-burghof.de



Horse & Dog Trail Cup 2009 – erstmals mit Bundesfinale auf der German Open der EWU

 

Mittlerweile besitzen bis ca. 80 % der Reiter einen Hund und möchte in diesem Dreiergespann bei den Ausritten die Natur konfliktfrei und harmonisch genießen.

Doch das der Hund als treuer Begleiter vertrauensvoll und gelassen an der Seite des Pferdes freudig und verlässlich auf die Kommandos des Reiters hört ist nicht selbstverständlich. Das ist nicht ohne gezieltes Training zu erreichen, denn Pferd und Hund verfügen über unterschiedliche Instinkte und Körpersprachen. Die Aufgabe des Reiters ist es, zwischen beiden Tieren als Vermittler zu agieren und somit zum Leitbild beider Vierbeiner zu werden.

 

Aus der Vielfalt des Turniersports hat sich eine Sonderprüfung entwickelt, die die Kombination von Pferd, Hund und Reiter auf eine neue Herausforderung stellt. Beim Horse and Dog Trail handelt sich um eine Turnierprüfung, die aus den Alltagsbedürfnissen der Reiter mit Hund für alle Reitweisen und Leistungsklassen entwickelt wurde und diese im Rahmen einer EWU-Sonderprüfung auf den Turnierplatz bringt. Dieser besondere Trail verlangt nicht nur von Pferd und Reiter eine Menge Geschick zur erfolgreichen Absolvierung des Parcours, sondern wird noch ergänzt durch die Anforderung an eine harmonische Zusammenarbeit mit dem Partner Hund.

 

Der Horse & Dog Trail ist eine sinnvolle Beschäftigung und gibt dem Hund eine für ihn wichtige Aufgabe am Pferd. Die Motivation und der Teamgeist in diesem Dreiergespann werden immens gefördert und lässt den Hund zu einem gut ausgebildeten und verlässlichen  Reitbegleithund im Gelände entwickeln.

 

Seit 2001 wird in der EWU (Erste Westernreiter Union, rasseoffener Verband) der Horse and Dog Trail als eine Sonderprüfung für Breitensportwettbewerbe angeboten und hat dafür ein eigenes Regelwerk. Seit 2008 hat auch die FN (Deutsche Reiterliche Vereinigung) diesen Geschicklichkeitswettbewerb in der WBO (Wettbewerbsordnung) als Beispiel und mit einem Musterpattern veröffentlicht.

 

 

Was ist Horse & Dog Trail?

 

Im Horse & Dog Trail absolvieren die Pferd/Reiter-Kombination und der Hund gemeinsam einen Trail-Parcours. Das Trail-Pferd soll vertrauensvoll und gelassen die Hindernisse des Trails bewältigen, aufmerksam mitarbeiten und exakt an den reiterlichen Hilfen stehen.

Nun ergänzen wir diese Sonderprüfung um den Partner Hund, dieser als gehorsamer Begleiter eigene Aufgaben gestellt bekommt. Durch diesen zusätzlichen Faktor erhalten wir neue Anforderungen an die Reiter/Pferdkombination. Das Dreierteam muss den Trailparcours in harmonischer Zusammenarbeit bewältigen. Die Pattern der Trails können in unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden variieren. Es wurde allerdings darauf Wert gelegt, dass die Trailpattern auch für den Freizeitreiter und Einsteiger zu meistern sind.

 

Für den Horse & Dog Trail gibt es gewisse Pflichthindernisse und können durch Wahlhindernisse ergänzt werden. 

Die Horse and Dog Trailprüfungen verlangen die Fähigkeit des Hundes in allen Grundgangarten des Pferdes bei Fuß am Pferd zu gehen. Dies gilt angeleint (Schritt und Trab) als auch freilaufend ohne Leine. Zum Prüfungsbeginn reitet man immer mit angeleintem Hund ein. Dieser ist dann aber abzuleinen, was je nach Größenunterschied zwischen Hund und Pferd, mit dem Absteigen vom Pferd verbunden sein kann. Mit freilaufendem Hund werden nun die dem Trailreiter vertrauten Hindernisse wie Tor, Brücke, Slalom, Walk- oder Jog-over und Stangen-L angeritten. Der Begleithund wird hierbei durch Stimmkommandos wie Sitz, Platz, Bleib und Komm durch den Trail geleitet, bei Bedarf vor einem Hindernis abgelegt oder vorausgeschickt und nachdem das Pferd dieses bewältigt hat, wieder zum Laufen bei Fuß aufgefordert. Der Hund soll im Trail keine Zirkuskunststücke aufführen und auch nicht wie beim Agility durch Schnelligkeit glänzen. Erwünscht ist ein aufmerksamer Begleiter, der keine übernatürliche Unterwürfigkeit zeigt sondern vertrauensvoll und aufmerksam den Trailparcours bewältigt. So hat jede Rasse und auch jede Größe von Hund seinen Spaß an dieser Prüfung und eine Chance einen Preis zu holen.

 

Und hier schließt sich der Kreis, die Aufgaben des Horse and Dog Trails sollen natürlich wirken, das bedeutet Situationen stilisieren, die den Alltagssituationen einer Pferd / Mensch/ Hund- Kombination entsprechen. Der Hund wartet geduldig beim Putzen des Pferdes, Training des Pferdes, kennt seine Position beim Spaziergang mit dem Pferd, läuft entspannt am Pferd durch die Halle, Reitplatz beim Warmreiten oder im Gelände bei Fuß und kann sicher abgelegt werden, wenn z.B. beim Ausritt eine Straße überquert werden muss.

 

Der Horse & Dog Trail-Cup

 

Doch leider war der Horse & Dog Trail noch etwas unbekannt und wurde nur auf wenigen Turnieren angeboten. Um den Bekanntheitsgrad zu steigern und dem breit gefächerten Kreis der Freizeitreiter, Geländereiter und Turnierreiter aller Reitweisen die Möglichkeit zu geben mit ihren Vierbeinern diese Prüfung zu starten, kam Sabine Lang die Idee des „Horse & Dog Trail-Cup“.

 

Erstmals und mittlerweile als „3. Horse & Dog Trail-Cup“ hat der Landesverband Bayern dies umgesetzt. Der Landesverband Berlin-Brandenburg veranstaltet diesen Cup auch bereits zum 2.Mal. In diesem Jahr starten die Landesverbände Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern und Westfalen erstmalig in den Cup. Die Landesverbände Rheinland-Pfalz Saarland und haben sich dafür zusammengeschlossen.

 

Beim Horse and Dog Trailcup werden auf Wertungsturnieren die bestens Teilnehmer der einzelnen Landesverbände ermittelt.

Startberechtigt sind alle Interessierten, auch wenn Sie keine EWU-Mitglieder sind. Für die Teilnahme an dem Cup reicht die normale Nennung unter Angabe von Name, Alter und Rasse des Hundes. Startberechtigt sind das Pferd ab vier Jahre und der Hund ab 2 Jahre.

 

Erstmals Bundesfinale auf der German Open

 

Das absolute Highlight wird dieses Jahr erstmals auf Bundesebene geboten. Der EWU-Bund ist begeistert von der Idee des Horse and Dog Trailcups. So wird auf der German Open (Deutsche Meisterschaft im Westernreiten) in einem eigenen Wettbewerb „Das beste Deutsche Horse and Dog Trail-Cup Team“ ermittelt und geehrt. Dafür sind von allen teilnehmenden Landesverbänden die 1. und 2. Platzierten der Endwertung startberechtigt.

 

Das große Interesse der Menschen am Horse and Dog Trail spiegelt sich ganz deutlich im Interesse der Sponsoren an dieser Veranstaltung wieder. So werden die Cups in den teilnehmenden Landesverbänden von den Firmen Pullman & Continental, Horse & Dog – The Outfitter, St. Hippolyt, Happy Dog, Bioranch, Flex-KS und Zentrum für Hund & Pferd mit qualitätsvollen Sachpreisen ausgestattet und auch die ersten drei Bundesfinalisten dürfen schönen Sachpreisen entgegensehen. Der Gewinner auf der German Open erhält einen Sattel der Firma Continental & Pullmann die hierfür exklusiv das Model „Horse & Dog Sattel greated by Sabine Lang“ entworfen haben.

 

Abschließend gibt es aber noch etwas ganz wichtiges zu berichten: Horse & Dog Trail macht allen drei Beteiligten richtig Spaß!!!!

 

Sabine Lang

 

Weitere Infos bei Sabine Lang, Zentrum für Pferd & Hund,

Mobil: 0175-59 88 799 • info@sabinelang.de • www.horse-dog-trailcup.de

 

© 2019 Sabine Lang Helmensteiner Str. 3 • D-86983 Lechbruck • Tel: +49-(0)8862-911144 by VISIONALL